Schatzkiste

Versammelte Gemeinde am OberseeAuch 2016 - nun zum zweiten mal - sollte ein Gottesdienst unter freiem Himmel stattfinden. Der Kreis "Treffpunkt Kirche" bereitete den Gottesdienst vor.

Einige hatten vielleicht noch die Erinnerung an den Gottesdienst unter freiem Himmel am Himmelfahrtstag im Jahr 2015 im Kopf. Im Vergleich zum Vorjahr war der Gottesdienst am 3. Juli 2016 geradezu ein Kontrastprogramm. Die Sonne strahlte, es war angenehm warm und die Vögel sangen um die Wette mit der Gemeinde.

Altar im Park am OberseeOrt des Gottesdienstes war ein Fleckchen am Obersee, nahe bei dem ehemaligen Wasserturm. So hatte die versammelte Gemeinde eine grandiose Aussicht über den Obersee.
Thema des Gottesdienstes war „Zeit“: Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde – dieses bekannte Wort und die nachfolgenden Verse aus dem Buch Der Prediger Salomo, Kapitel 3, wurde aus einigen Blickwinkeln beleuchtet. Viele Symbolik steckt schon in dem Text.

Es war dann – allerdings ungewollt - wie ein Symbol des Symbolische UhrWahrnehmens in unserer Zeit: Schaut man flüchtig auf die vor dem Altartisch postierte Uhr, so schien es, als könne man das (falsch geschriebene) Wort „Angst“ erkennen. Aber bei genauerem Hinsehen erkennen wir die froh machende Botschaft „Zeit ist Gnade“. Und wenn Sie einen Moment darüber nachdenken  erkennen Sie sicher auch in Ihrem Leben, wie viele Zeit der Gnade auch Sie erlebt haben.
Auch Jogger, Spaziergänger und sonstige Passanten wurden aufmerksam durch die Musik und die dort sonst nicht üblichen Handlungen und Dekorationen, aber keiner nahm daran Anstoß.
Im Gegenteil: ein wohlwollendes Interesse war deutlich spürbar. Manche gar ließen sich spontan einladen und setzten sich dazu. Auch eine Taufe erregte öffentliches Interesse. Die meisten Vorbeigehenden waren wohl interessiert, haben aber lieber von weitem zugeschaut. Nach dem Agape-Mahl waren dann schon fast 90 Minuten Gottesdienst vorbei und alle wurden mit dem Segen Gottes in den Alltag der kommenden Woche geschickt.

Herrnhuter Losungen

Tageslosung von Freitag, 20. Juli 2018
Ich will sie durchs Feuer gehen lassen und läutern, wie man Silber läutert, und prüfen, wie man Gold prüft. Dann werden sie meinen Namen anrufen, und ich will sie erhören.
Paulus schreibt: Wir rühmen uns der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung.