Kind und Familie

Christenlehre

wöchentlich donnerstags, (außer in den Ferien)       
Klassen 2-6: 16-17 Uhr - im Gemeindehaus, Eingang über die Hofseite

Christenlehre in vier Punkten erklärt:  

  • Ihren Ursprung nahm die Christenlehre in der DDR. In den Schulen wurde Ende der 50er Jahre die christliche Unterweisung verboten. Die Räume der Kirche boten Schutz und Sicherheit, den Kindern weiterhin vom Glauben erzählen zu können.
  • Für mich liegt der Hauptpunkt in der Begegnung mit den Erlebnissen der Bibel in der heutigen Zeit. Was heißt es denn „Blinde können sehen und Lahme gehen“? Warum bitten Menschen Gott in den Psalmen z.B.: dass die Nichtgläubigen vergehen sollen? Was  habe ich davon, an Gott zu glauben?  Das sind Fragen, die auch uns Erwachsenen immer wieder begegnen. Und gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass wir über den Sinn unseres Glaubens Auskunft geben.  Bevor die Kinder jedoch feststellen können, die Inhalte haben auch mit ihnen zu tun, sind Vertrauen und Geborgenheit das Hauptmerkmal der Christenlehre.
Weiterlesen: Christenlehre